In Halver für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert

Knapp 120 weibliche und männliche Judoka im Alter von acht bis 17 Jahren waren zur ersten Kreiseinzelmeisterschaft und Kreiseinzelturnier in 2018  nach Halver gekommen. Zwei der fünf  Judoka unter ihnen zum ersten Mal seit langen auch ein Mädchen aus Menden, wollten sich für die Bezirksmeisterschaft der U 15 am 3. Februar in Witten qualifizieren. Max Werner Mertin siegte im entscheidenden Kampf mit Ippon. Somit war Max dritte Kreismeister in seine Alters-und Gewichtsklasse. Lea Schepers hatte mangels Gegner nur einen Kampf stand bei der Siegerehrung als Kreismeisterin U 15 in ihrer Gewichtsklasse auf  Platz eins. Leon Eichmann musste sich seinen 2.Platz gegen Gorden Lee Dahlhaus hart erkämpfen. Kurz vor Kampfende es stand schon  zwei Wazaarie gegen Leon. Mit einem  Haltegriff erreichte Leon noch einen Ippon (10 Punkte).

Florian Stracke holte sich Platz eins im Kreiseinzelturnier der U 18. Sein Vereinskamerad  ebenfalls U18, Daniel Eichmann,  legte gegen Till Gutsche vom TuS iserlohn, mit zehn Sekunden endgültig den ersten Platz für sich fest.

Daniel Eichmann, Florian Benedikt Stracke, Lea Schepers, Max Werner Mertin, Leon Eichmann. Von links

Damit starten am 3 Februar in Witten Leon Eichmann, Lea Schepers in der U 15 und Florian Benedikt Stracke in der U 18, für den SV Menden bei den Bezirkseinzelmeisterschaften.

No Replies to "In Halver für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert"


    Got something to say?

    Some html is OK

    *