Traditionelles Bogenschießen

Das traditionelle Bogenschießen wird seit Jahrhunderten von den Menschen praktiziert. Früher diente es zur Nahrungsbeschaffung und als Angriffs- oder Verteidigungsmittel.

Heute wird es vorwiegend zur Entspannung als Hobby oder als Sportart in Wettkämpfen betrieben.

Die Vielfalt der verschiedenen Bogenarten ist riesengroß. Dadurch ergeben sich verschiedene Techniken, einen Bogen zu schießen.

Wir vermitteln in unseren Kursen und Events das instinktive Bogenschießen ohne Visier oder andere technische Hilfsmittel. Vorzustellen ist das Schießen ohne Visier wie das Werfen eines Steines oder Balles, um einen Gegenstand zu treffen.

Das Bogenschießen basiert auf einer grundlegenden Technik, die erlernt und vertieft werden muss, um ein gleichmäßiges Schießergebnis zu erlangen. Ebenso wichtig sind Ruhe und Konzentration.

Anfänger sollten darauf achten, mit einem möglichst schwachen Bogen zu beginnen, um sich ausschließlich auf die Technik zu konzentrieren und nicht auf die Kraft, die benötigt wird, den Bogen zu spannen.


Training

Training für das Bogenschießen ist freitags von 18:30 Uhr – 20:30 Uhr.

Weitere Informationen von Michael Weiler (Fachwart Bogenschießen):

Trainingsleiter ist Michael Weiler
Fachwart fwbogen@budo-menden.de

Trainingsstätte:
Sporthalle
Anne-Frank-Schule
An der Beile 6
58708 Menden

BITTE Hallen-Turnschuhe mitbringen!!

Telefonisch erreichbar ist Michael Weiler unter 01733688440