22 X-Mas Turnier ein Erfolg für die Nachwuchs Ju-Jutsuka

Das 22. X-Mas Turnier in Oldenburg mit 293 Teilnehmern aus 47 Vereinen und drei Ländern war das letzte Turnier für die fünf Ju-Jutsuka von der Abteilung Budotechniken im SV Menden die mit ihrem Trainer Klaus-Jürgen Sieberg am vergangenen Wochenende nach Oldenburg gefahren sind.
Luan Phil Stanco, der mit seinem Vater angereist war, musste sich beim Einzug ins kleine Finale gegen Mattis Groß vom Möllner TV geschlagen geben. In der Unterbewertung rutschte Luan auf Platz sieben.
Lena Brandt hatte Pech gleich im ersten Kampf. Ein Kopftreffer, machte weitere Kämpfe nicht mehr möglich. Auf Anraten der Turnierärztin wurde Lena aus dem Turnier zu ihrer eigenen Sicherheit rausgenommen.
Tyana-Linda Clemens patze im entscheidenden Kampf um Platz eins. Ihre Gegnerin, Jule Jacobs konnte alle drei Parts für sich entscheiden. So blieb für Tyana nur noch Platz zwei. (Silbermedaille).
Leonie Heinrich konnte sich im Kampf um Platz eins gegen Anastasja Fast Vogt von der TG Herford nicht durchsetzen und landete auf Platz zwei. (Silber).
Leander Schönborn der fünfte im Bunde, hatte starke Kämpfe konnte sich aber gegen die Kaderathleten aus Rostock und Niedersachsen nicht durchsetzen. Leander verlor immer knapp mit zwei Punkten unterschied.
Jetzt geht es in die verdiente Wettkampfpause bis zum 2.Februar wenn es in Lemgo beim Lippe Cup wieder heißt „HAJIME“

Vorne: Luan Phil Stanco, Hintere Reihe: Leander Schönborn, Lena Brandt, Leonie Heinrich, Tyana-Linda Clemens. Trainer und Betreuer Klaus-Jürgen Sieberg.
Foto: Adrian Stanco

https://cloud.budo-menden.de/index.php/apps/gallery/s/p3Ae2x4J7HrjaAK

Obenstehenden Link anklicken für mehr Bilder von Adrian Stanco!

No Replies to "22 X-Mas Turnier ein Erfolg für die Nachwuchs Ju-Jutsuka"


    Got something to say?

    Some html is OK

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.